• DE
  • Weltmarktführer
  • Nachhaltigkeit
  • Lösungen
    • Feuerschutzvorhänge

      Feuerschutzvorhänge

      Feuerschutzvorhänge dienen im Brandfall dem Verschluss von Wand- oder Deckenöffnungen. Ihr konstruktiver Aufbau (Abroll- oder Falttechnik) und der Einsatz verschiedener Gewebe ermöglichen ein breites Anwendungsspektrum sowie unterschiedliche Schutzziele oder Klassifizierungen und Zeitklassen. Gehäuse und Führungsschienen der flexibel einsetzbaren Systeme fügen sich nahezu unsichtbar in das Bauwerk und bieten viel Gestaltungsfreiraum für anspruchsvolle Architektur offener Raumkonzepte.

    • Förderanlagenabschlüsse

      Förderanlagenabschlüsse

      Vielfältige Produktions- und Logistikprozesse erfordern unterschiedlichste Bauarten von Förderanlagen. Wenn diese Förderstrecken durch feuerhemmende bzw. feuerbeständige Wände oder Decken führen, müssen die hierfür notwendigen Öffnungen mit Feuerschutzabschlüssen versehen werden, um eine Ausbreitung des Feuers über die Fördertechnik oder das Fördergut zu verhindern. Im Brandfall müssen Förderanlagenabschlüsse (kurz FAA) diese Öffnungen unverzüglich und automatisch verschließen. Dabei kommt es auf einen nach DIN EN 13501-2 klassifizierten Feuerwiderstand ebenso an, wie auf das reibungslose Freiräumen der Schließbereiche im Auslösungsfall.

    • Rauchschürzen

      Rauchschürzen

      Eine Rauchschürze ist ein Teil einer Anlage zur Rauchfreihaltung, welches auch andere Bauteile wie natürliche Rauch- und Wärmeabzugsgeräte (EN 12101-2) und maschinelle Rauch- und Wärmeabzugsgeräte (EN 12101-3) beinhaltet. Rauchschürzen schränken dabei die Bewegung von Brandgasen innerhalb eines Bauwerks im Falle eines Brandes ein.

    • Rauchschutzvorhänge

      Rauchschutzvorhänge

      Rauchschutzvorhänge (RSV) behindern im geschlossenen Zustand den Durchtritt von Rauch in der Brandentstehungsphase, so dass während eines Brandfalls im dahinter liegenden Raum für die Rettung von Menschen und Tieren sowie für die Bergung von Sachwerten auch ohne Atemschutz ausreichend Zeit verbleibt.

    • Rohrabschottungen

      Rohrabschottungen

      Die Lösung für Probleme bei Brandschutzklappen für raumlufttechnische Anlagen in Förderprozessen. Stöbich bietet Brandschutz für pneumatische Förderleitungen, bei denen die Verschlusselemente nicht dem Förderstrom ausgesetzt sind. So wird eine Beschädigung oder Verschmutzung des Verschlusselements durch abbrasive Fördergüter vermieden.

    • Steuerungen

      Steuerungen

      Steuerungen sind für alle automatischen Brandschutzsysteme notwendig! Sie sind sicherheitsrelevant, denn ohne deren Funktion oder bei Fehlfunktion würde die gesamte Investition einer Brandschutzabschottung null und nichtig sein. Steuerungen koordinieren sowohl Branderkennung als auch das Zusammenspiel mit anderen Steuerungen, wie z. B. übergeordnete Gebäudeleittechnik oder das Freifahren des Schließbereiches bei Förderanlagenabschlüssen.

    • Brandschutzhauben für Elektronikgeräte

      Brandschutzhauben für Elektronikgeräte

      Steht Ihr Kopierer oder Drucker auch im Gang, damit ein Zugang von allen Seiten möglich ist? Haben Sie durch diesen Standort des Kopierers auch einen optimalen Betriebsablauf geschaffen? Wussten Sie, dass Sie Leben dadurch gefährden? Kopierer haben ein großes Brandentstehungsrisiko durch die Beheizung der Fixiereinheit. Ein Versagen des Thermoschalters führt zur Überhitzung und dann zum Entstehungsbrand.

  • Referenzen
  • Themenwelten
  • Karriere
  • Kontakt
function follows form

function follows form

Gelungener Spagat zwischen Ästhetik und Brandschutz bei Atrien

function follows form

Gelungener Spagat zwischen Ästhetik und Brandschutz bei Atrien

Wir haben diesen berühmten Designleitsatz umgedreht. Warum?

Der Architektur zuliebe und weil wir offene Raumkonzepte mögen. Dass und wie der Spagat zwischen Ästhetik und Brandschutz bei Atrien gelingen kann, zeigt eindrucksvoll der außergewöhnliche Neubau des Verwaltungsgebäudes Südwestmetall in Esslingen.
Das Gebäude der Südwestmetall (Verband der Metall- und Elektroindustrie Bezirksgruppe Neckar-Fils) sticht durch seine architektonisch anspruchsvolle Gebäudestruktur heraus. Im Inneren beeindruckt ein großzügiges offenes Atrium.
Für Lufträume über mehrere Etagen spielt das Thema Rauchschutz beziehungsweise die wirksame Entrauchung im Brandfall eine tragende Rolle. Vor allem, wenn das Nutzungskonzept von ein hohes Personenaufkommen mit sich bringt.

Brandschutz-bei-Atrien
Brandschutz-bei-Atrien
Brandschutz-bei-Atrien

Perfekte Anpassung

Brandschutz fügt sich harmonisch in offenes Raumkonzept

Formvollendet integriert in die Gebäudestruktur und nahezu unsichtbar verbaut! Zwei fünfseitige Rauchschürzen mit verschiedenen Winkeln ermöglichen in dieser herausragenden Referenz ästhetischen Brandschutz, ohne die offene Architektur zu beeinträchtigen.

Die Herausforderung

Ästhetik und Brandschutz in Einklang bringen

Beim Neubau eines Bürogebäudes mit Veranstaltungsbereich für die Südwestmetall Bezirksgruppe Neckar-Fils am Standort Esslingen setzt sich die extravagante Gebäudehülle in der Gestaltung eines offenen Raumkonzeptes im Inneren fort.

Ein über alle Etagen verlaufendes Atrium verbindet die Stockwerke über eine quer verlaufende Treppe und ist zentraler Luftraum mit optimaler Tageslichtnutzung.
Im Brandfall müssen die Etagen zur Rauchlenkung und -abführung zuverlässig abgeschottet werden. Die offene Architektur sollte in vollem Umfang erhalten bleiben.

  • Atrium offenes Konzept - Brandschutz
  • Atrium halbgeschlossener Brandschutz
  • Atrium geschlossen Brandschutz
  • Brandschutzkonzept Atrium - STÖBICH
  • Baulicher Brandschutz Atrium von STÖBICH
  • Atriumkonzept baulicher Brandschutz
  • Brandschutz bei einem offenen Atrium
  • Brandschutz bei offenen Raumkonzepten
  • Brandschutz Textile Systeme
  • Atrium offenes Konzept - Brandschutz
  • Atrium halbgeschlossener Brandschutz
  • Atrium geschlossen Brandschutz
  • Brandschutzkonzept Atrium - STÖBICH
  • Baulicher Brandschutz Atrium von STÖBICH
  • Atriumkonzept baulicher Brandschutz
  • Brandschutz bei einem offenen Atrium
  • Brandschutz bei offenen Raumkonzepten
  • Brandschutz Textile Systeme

Die Lösung

Raumbildende Rauchschürze mit Falttechnik

Der Brandschutzausführung liegt eine objektkonkrete Bemessungsgrundlage für mögliche Brandereignisse im Rahmen des Brandschutzkonzeptes zugrunde. Es galt, die einzelnen Etagen abzuschotten, um eine unkontrollierte Verrauchung zu verhindern.

Zwei automatisch im Alarmfall auslösende Rauchschürzen folgen daher der polygonalen Form des Atriums.

Durch den Einbau in Zwischendecken werden die fünfseitigen und raumbildenden Systeme mit fünf unterschiedlichen Winkeln in der Warteposition vom Betrachter nicht wahrgenommen, bieten jedoch Schutz im Ernstfall.

Brandschutz, der funktioniert, aber nicht auffällt. Denn wir möchten Lösungen im baulichen Brandschutz bieten, die Architekten und Planern Möglichkeiten geben, Ästhetik und Funktionalität perfekt zu vereinen.