Stöbich: Produktfinder

Anwendungssuche

Amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation.Lorem incididunt ut labore et dolore magna aliqua.

Los geht's!

Produkt Auswahl

Hier gelangen Sie direkt zu einem Produkt Ihrer Wahl. Geben Sie dazu einfach die ersten Buchstaben des Produktnamens ein und wählen Sie dann das gewünschte Produkt aus der angezeigten Liste. Einen Überblick unseres System-Portfolios erhalten Sie über den Menüpunkt

Thema Brandschutz -

function follows form

Gelungener Spagat zwischen Ästhetik und Brandschutz bei Atrien

Gelungener Spagat zwischen Ästhetik und Brandschutz bei Atrien

function follows form

Wir haben diesen berühmten Designleitsatz umgedreht. Warum? Der Architektur zuliebe und weil wir offene Raumkonzepte mögen. Dass und wie der Spagat zwischen Ästhetik und Brandschutz bei Atrien gelingen kann, zeigt eindrucksvoll der außergewöhnliche Neubau des Verwaltungsgebäudes Südwestmetall in Esslingen.

Das Gebäude der Südwestmetall (Verband der Metall- und Elektroindustrie Bezirksgruppe Neckar-Fils) sticht durch seine architektonisch anspruchsvolle Gebäudestruktur heraus. Im Inneren beeindruckt ein großzügiges offenes Atrium. Für Lufträume über mehrere Etagen spielt das Thema Rauchschutz beziehungsweise die wirksame Entrauchung im Brandfall eine tragende Rolle. Vor allem, wenn das Nutzungskonzept von ein hohes Personenaufkommen mit sich bringt.

  • function follows form
  • function follows form
  • function follows form

Perfekte Anpassung

Brandschutz fügt sich harmonisch in offenes Raumkonzept

Formvollendet integriert in die Gebäudestruktur und nahezu unsichtbar verbaut!

Zwei fünfseitige Rauchschürzen mit verschiedenen Winkeln ermöglichen in dieser herausragenden Referenz ästhetischen Brandschutz, ohne die offene Architektur zu beeinträchtigen.

Ästhetik und Brandschutz in Einklang bringen

Die Herausforderung

Beim Neubau eines Bürogebäudes mit Veranstaltungsbereich für die Südwestmetall Bezirksgruppe Neckar-Fils am Standort Esslingen setzt sich die extravagante Gebäudehülle in der Gestaltung eines offenen Raumkonzeptes im Inneren fort. Ein über alle Etagen verlaufendes Atrium verbindet die Stockwerke über eine quer verlaufende Treppe und ist zentraler Luftraum mit optimaler Tageslichtnutzung. Im Brandfall müssen die Etagen zur Rauchlenkung und -abführung zuverlässig abgeschottet werden. Die offene Architektur sollte in vollem Umfang erhalten bleiben.

  • function follows form
  • function follows form
  • function follows form

Raumbildende Rauchschürze mit Falttechnik

Die Lösung

Der Brandschutzausführung liegt eine objektkonkrete Bemessungsgrundlage für mögliche Brandereignisse im Rahmen des Brandschutzkonzeptes zugrunde. Es galt, die einzelnen Etagen abzuschotten, um eine unkontrollierte Verrauchung zu verhindern. Zwei automatisch im Alarmfall auslösende Rauchschürzen folgen daher der polygonalen Form des Atriums. Durch den Einbau in Zwischendecken werden die fünfseitigen und raumbildenden Systeme mit fünf unterschiedlichen Winkeln in der Warteposition vom Betrachter nicht wahrgenommen, bieten jedoch Schutz im Ernstfall. Brandschutz, der funktioniert, aber nicht auffällt. Denn wir möchten Lösungen im baulichen Brandschutz bieten, die Architekten und Planern Möglichkeiten geben, Ästhetik und Funktionalität perfekt zu vereinen.

  • function follows form
  • function follows form
  • function follows form
  • function follows form
  • function follows form
  • function follows form
  • function follows form
  • function follows form
  • function follows form
  • function follows form
  • function follows form
  • function follows form
  • function follows form
  • function follows form
  • function follows form
  • function follows form

Objekt: Neubau Verwaltungsgebäude Südwestmetall, Esslingen (Deutschland)

Architekt: [fritzen28] architekten Kussinna & Schwarz PartmbB

Newsletter abonnieren

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.