Stöbich: Produktfinder

Anwendungssuche

Amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation.Lorem incididunt ut labore et dolore magna aliqua.

Los geht's!

Produkt Auswahl

Hier gelangen Sie direkt zu einem Produkt Ihrer Wahl. Geben Sie dazu einfach die ersten Buchstaben des Produktnamens ein und wählen Sie dann das gewünschte Produkt aus der angezeigten Liste. Einen Überblick unseres System-Portfolios erhalten Sie über den Menüpunkt

Referenz - Referenzbericht: Flugsteig A-West, Frankfurt

Flugsteig A-West, Frankfurt

Die neue Landebahn mit einer Länge von 2.800 Metern, verläuft parallel zu den bestehenden Start- und Landebahnen. Der Achsenabstand zur Nordbahn beträgt ca. 1.400 m. Es ist hierdurch möglich - im Gegensatz zum bestehenden Parallelbahnsystem mit seinen engeren Abständen - unabhängige parallele Anflüge auf der neuen Landebahn Nordwest und auf der bestehenden Südbahn durchzuführen. Seitlich zu der neu errichteten Landebahn gibt es im Abstand von 200 Metern eine Parallelrollbahn. Sowohl die Landebahn, als auch die Parallelrollbahn, werden durch sechs Schnellabrollwege und je einen Abrollweg am östlichen und westlichen Ende der Landebahn miteinander verbunden. Zwei Rollwege stellen über die ICE-Trasse, die A3 Autobahn und den Airport-Ring den Anschluss an die bestehenden Flugbetriebsflächen des Flughafens her. Diese beiden Rollwege bestehen aus fünf einzelnen Brückenbauwerken: Die Rollbrücken Ost1 und West1 sind hierbei die größten und anspruchsvollsten. Diese beiden Brücken dienen den Flugzeugen zur Überquerung der Autobahn A3 und der ICE-Strecke. Weiterhin kommen drei Brückenbauwerke hinzu, namentlich West 2, Ost 2 und Ost 3. Die Brücken West 2 und Ost 2 führen über den Airportring, hingegen befindet sich die Brücke Ost 3 auf dem bestehenden Flughafengelände. In der Rollbahnachse ist die Rollbrücke West 1 mehr als 90 Meter lang und bis zu 117 Meter breit. Die Rollbrücke Ost 1, ist – ebenfalls in Rollbahnachse – mehr als 200 Meter lang und bis zu 220 Meter breit. Die Okrifteler Straße führt unter der Landebahn Nordwest hindurch und verbindet die Gemeinden Walldorf und Kelsterbach. Der Tunnel ist knapp 577 Meter lang und 18 Meter breit. Es wurden rund 1,6 Kilometer der Okrifteler Straße neu gebaut – inklusive Rad- und Fußweg. Auf der neuen Landebahn, wie auch auf den bestehenden Bahnen ist Allwetterflugbetrieb möglich, so dass Anflüge nach der ILS-Katergorie IIIb durchgeführt werden können.(Quelle: www.fraport.de/de/konzern/flughafen-und-region/ausbau-fra.html)

Eingebaute Stöbich-Produkte

Referenz - Turbocoil

Turbocoil

Schneller Sicherheitsabschluss

Eingebaute Stöbich Produkte in ähnlichen Referenzen

Referenz - Turbocoil

Turbocoil

Schneller Sicherheitsabschluss

Ähnliche Referenzen

Referenz - Flughafen Hamburg- Airport Plaza

Flughafen Hamburg- Airport Plaza

Bei dem Flughafen Hamburg, handelt es sich um den fünft größten Flughafen Deutschlands. Bereits das Jahr 1910 ist mit der heutigen Fluggeschichte Hamburgs in Verbindung zu bringen. Durch einen Appel,des damalig lebenden Graf Ferdinand von Zeppelin, wurde in Hamburg eine Luftschiffhalle errichtet. In den folgenden Jahrzehnten entwickelte sich aus der damaligen Luftschiffhalle der heutige Flughafen. Im Jahr 2012 nutzten rund 13,7 Mio. Fluggäste ...